Montag, 16. April 2018

Die Jahresversammlung 2018

Die Jahresversammlung des Ruth-Werner-Vereins e.V. fand am 7. April 2018 in aufgeschlossener Atmosphäre und gut besucht im Feldberger Haus des Gastes statt. Die Versammlung wurde zügig von Erika Seiffert geleitet, den ausführlichen Rechenschaftsbericht des Vorstandes erteilte Ingrid Becker und die Schatzmeisterin Kerstin Heinrich konnte eine gute Bilanz ziehen, die von der Rechnungsprüfung bestätigt wurde.
Leider kann die Vorsitzende Anneliese Schröder ihr Amt zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen. Beste Genesungswünsche wurden noch am gleichen Tag überbracht. Die Stellvertreterin amtiert und ist zu erreichen unter 039831 / 20505.
Im Bericht wurden besonders das Gedenkjahr zum 110. Geburtstag Ruth Werners und die Bücher „Ein ungewohnliches Mädchen“ und „Sonjas Rapport“ gewürdigt. Dabei wurde das Zusammenwirken mit dem "Berliner Freundeskreis Ruth Werner" hervorgehoben. Es konnten viele positive Ergebnisse diskutiert werden, und es gab konkrete Anregungen für die weitere Vereinsarbeit. Problematisch ist, dass nur zwei Mitglieder unter 30 Jahren alt sind, also die Einbeziehung junger Leute verstärkt werden muss. Es gab u.a. Festlegungen für die Arbeitseinsätze im und am Scheunenladen.
Herzlicher Dank galt allen Mitwirkenden, Unterstützern, Spendern und Freunden, und es geht mit Optimismus an die Vorbereitung der Ausstellung und Veranstaltungen.
Beginn: 10:00 Uhr
Ende 11:30 Uhr
Teilnehmer: 16 Personen

Mittwoch, 11. April 2018

Am 1. Mai ist es wieder soweit

Zur Saisoneröffnung im Carwitzer Scheunenladen lädt der Ruth-Werner-Werein e.V. zum Besuch der Ausstellung über Leben und Werk der Kundschafterin und Schriftstellerin herzlich ein.

Am Maifeiertag um 14 Uhr können neue Exponate besichtigt werden, und es werden Gedanken von Schriftstellern und Journalisten zu Ruth Werner und ihren Büchern zu Gehör gebracht.

Im Februar gab es bereits einen gemeinsamen Abend mit dem Kulturverein Feldberger Land im Haus des Gastes. Nach der berührenden Lesung aus dem Lebensbericht über Olga Benario, eindrucksvoll eingeleitet durch die Bratschistin Frau Monica Ehrsam, ist dieses die zweite größere Veranstaltung des Vereins in diesem Jahr.

Es wird hier zugleich auf die Geburtstagsfeier für die Namenspatronin hingewiesen, die am Sonnabend, dem 19. Mai, also am Tag vor Pfingsten, Freude bringen soll mit Geburtstagsgrüßen an und von Ruth Werner. Die Einladung gilt für 14 Uhr im Carwitzer Scheunenladen.

Die Ausstellung ist wieder von Dienstag bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr geöffnet oder nach telefonischer Absprache unter 039831/20505.

Die Vereinsmitglieder freuen sich über viele Interessenten.

i. A. Ingrid Becker

Freitag, 19. Januar 2018

Feldberg-Lesung "Olga Benario" im Februar

"Die Geschichte eines tapferen Lebens" - so lautet der Untertitel von Ruth Werners biographischem Roman „Olga Benario“. Dieses Buch, 1961 erstmalig gerdruckt, liegt bereits in 20. Auflage vor und wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Nun wäre Olga am 12. Februar dieses Jahres 110 Jahre alt geworden. Das ist uns Anlaß, zu einer Lesung einzuladen, die wir am Freitag, dem 23. Februar, gestalten wollen. Wir – das sind Mitglieder des Ruth-Werner-Vereins und des Kulturvereins Feldberger Land – erwarten Sie als Interessenten um 19:00 Uhr im Haus des Gastes in Feldberg.

Es wird der Lebensweg einer jungen Deutschen berührend geschildert, die als Gefährtin des brasilianischen Ritters der Hoffnung, Luiz Carlos Prestes, an der revolutionären Bewegung teilnimmt. Olga wird verhaftet, an die Gestapo ausgeliefert, bringt ihre Tochter im Gefängnis zur Welt, wird ins KZ Ravensbrück überführt und 1942 in Bernburg vergast. Denken wir darüber nach, was ein erfülltes Leben ausmacht.